StiftsBibliothekChapter Library
StiftsBibliothek

StiftsBibliothek

StiftsBibliothek

Die historische StiftsBibliothek ist untrennbar mit dem StiftsMuseum verbunden. Sie ist einzigartig in Nordrhein-Westfalen - sowohl was ihre Bestände betrifft als auch deren Präsentation zum Teil auf Pulten, die nach mittelalterlichen Vorbildern gebaut wurden. Für Liebhaber der Buchkunst ebenso wie für wissenschaftliche Forscher stellt die StiftsBibliothek eine Fundgrube dar.

Die Geschichte der Xantener StiftsBibliothek lässt sich zurückverfolgen bis ins 14. Jahrhundert. Es sind noch Dokumente erhalten, die den Bau einer "Liberaria" für die Schule im Viktorstift belegen. Das Amt des Bibliothekars versahen von Anfang an Kanoniker des Stiftes, die häufig auch selbst literarisch oder wissenschaftlich tätig waren, z. B. Stephan Vinandus Pighius (1520 - 1604) und Cornelis de Pauw (1739 - 1799).

Die wertvollen Buchbestände der Xantener StiftsBibliothek haben eine wechselvolle Geschichte hinter sich, die sich Besucher des StiftsMuseums gern auf Sonder-Führungen erzählen lassen.

Dank der Unterstützung durch die NRW-Stiftung konnten die Buchbestände in den vergangenen Jahren konserviert und damit benutzbar gemacht werden.

Impressionen aus der StiftsBibliothek

Führungen

Zu besichtigen ist die StiftsBibliothek nur im Rahmen von Führungen. Die alten Bücher sind zu empfindlich, als dass sie ständig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden könnten. In einem der Museumsräume sind einige besonders wertvolle und kunstvoll gestaltete Bücher und Handschriften ausgestellt.

>> Termin vereinbaren

Aktuelles

Am 15. Oktober feiern wir das Fest des Hl. Viktor - Patron des Xantener Doms - im StiftsMuseum erstmalig in einem besonderen Rahmen. Im stimmungsvollen Museumshof erwartet Sie das „Super Jazz" Quartett aus Düsseldorf mit einem breiten Repertoire aus Jazz, Evergreens und Hits.

Weiterlesen

Herbstzeit ist Blätterzeit. Am Samstag, 30. September 2017 ist der Lesesaal für Alle kostenlos geöffnet. Wer vorab interessante Buchtitel online suchen möchte, kann im OPAC nachsehen.

Weiterlesen

Mehr als 60 Teilnehmer diskutierten ihm Rahmen des Kolloquiums Themen der mittelalterlichen und modernen Glasmalereien. In zwölf Vorträgen oder Vorführungen kamen Wissenschaftler aus ganz Deutschland zu Wort. Historiker und Kunsthistoriker. Theologen und Denkmalpfleger. Restauratoren und Techniker. Einen ersten Rückblick auf das Kolloquium finden Sie hier.

Weiterlesen

Das StiftsMuseum zeigt im Jahr 2017 einzelne "Fundstücke" zum Thema Reformation. Zur Zeit eine Ausgabe der "Confessio Augustana" und ein Porträt von Philipp Melanchthon.

Weiterlesen